Mehr Sicherheit durch den Einsatz der Netzwerkkameras von Mobotix und Axis

                                       

Ingenieurbüro Manthey

              info@die-netzkamera.de

Mobotix M26 - Kamera mit Dual Core Prozessor und H.264 + ONVIFMobotix M26

Die Mobotix M26 ist die erfolgreiche Weiterentwicklung der leistungsfähigen Allround - Netzwerkkamera Mobotix M25. Die neue Mobotix M26 erhielt einen neuen, schnelleren DualCore Kameraprozessor, der u.a. eine Verdoppelung der Bildraten ermöglicht und das weltweit standardisierte Kompressionsverfahren H.264 unterstützt. Auch ONVIF wird in Zukunft von Mobotix unterstützt.

Neue 6 Megapixel-Bildsensoren: Die 6 Megapixel Bildsensoren der Mobotix M26 sind bereits von der Mobotix M25 bekannt und liefern nicht nur eine sehr hohe Auflösung von 3072 x 2048 Pixeln. Auch die, für die exakte Bilddarstellung unter verschiedenen Belichtungsbedingungen extrem wichtige, Lichtempfindlichkeit der Bildsensoren ist wesentlich gestiegen. Sowohl die Farb- wie auch s/w-Sensoren verfügern nun über eine höhere Lichtempfindlichkeit: Farbsensor: 0,1 lux (t=1/60s) • 0,005 lux (t=1/1s), S/W-Sensor: 0,02 lux (t=1/60s) • 0,001 lux (t=1/1s). Damit steigt die Lichtempfindlichkeit der Mobotix M26 gegenüber dem Vorgängermodell Mobotix M24 um den Faktor 4! Perfekt zu den leistungsfähigen Bildsensoren passen auch die lichtstarken HD-Pemium-Objektive die durch ihre höhere Lichtstärke die Lichtempfindlichkeit der M26 erheblich verbessern.

Lokale Datenspeicherung reduziert Netzwerklast: Die Bilddaten, die eine Mobotix M26 liefert, können auf drei Arten gespeichert werden: lokal auf der internen microSD-Card, auf einem NAS oder einem Überwachungs-PC/-Server. Der besondere Vorteil der Speicherung auf der lokalen microSD-Card ist die drastische Reduzierung der Netzwerklast. Die Bilddaten werden direkt in der Kamera gespeichert. Ein Szenario wäre die ereignisgesteuerte Aufzeichnung von Bildern oder Videosequenzen in hoher Qualität direkt auf die lokale microSD-Card. Da die Bilddaten in der Mobotix M26 Kamera verarbeitet werden, entsteht auch keine Netzwerklast. Die Mobotix M26 unterstützt microSD-Cards derzeit bis max. 64GB, aber Tests mit 128GB waren bereits erfolgreich.

Enorme Objektiv-Vielfalt: Zu den herausragenden Vorteilen der Mobotix M2x-Serie gehört schon immer die enorme Vielzahl an austauschbaren Wechselobjektiven. Die großzügige Objektivauswahl hat sich gegenüber der Mobotix M25 nicht verändert. Derzeit (Juli 2017) liefert Mobotix alle Mobotix M26-Kameras mit lichtstarken HD-Objektiven (Ultraweitwinkel 103° bis Super-Tele 8°) mit der Blende f/1.8 (vorher f/2,0) aus, die den Mobotix-Kameras eine höhere Lichtempfindlichkeit ermöglichen. Alle Objektiv-Varianten gibt es für die Tag- und die Nachtversion der M26. Die austauschbaren Mobotix-Objektive sind in der Anschaffung günstig und so ist eine schnelle Umrüstung der Kamera für wechselnde Überwachungsaufgaben problemlos möglich.

Optimal an jede Situation angepasst mit Farb- oder s/w-Bildsensor: Jede Situation vor Ort stellt andere Anforderungen an die Kamera. Tagsüber bei hellem Sonnenschein oder Nachts bei geringem Licht (mit IR-Unterstützung) arbeitet die M26 zuverlässig und liefert präzise Bilder. Durch die zur Verfügung stehenden Objektiv-Varianten kann die Überwachung sowohl im Nahbereich mit Superweitwinkelobjektiv (10mm, 20mm-Objektiv) oder auch im Fernbereich mit dem Super-Teleobjektiv (270mm) erfolgen und das bei Tag- oder Nacht (bei geringer Umgebungshelligkeit und Nachts ist eventuell die Zusatzbeleuchtung z.B. mit IR-Strahlern erforderlich).

Videoanalyse bereits On-Board: Mobotix stattet die Mobotix M26 mit dem Mobotix MxActivitySensor aus. Der MxActivitySensor ist ein softwarebasiertes Analyse-Tool für Personen- und Objektbewegungen in einem Erkennungsbereich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Motion-Detection "lernt" die Kamera ihre Umgebung. Nur Objekte die sich verändern (Autos, Fußgäner usw.) lösen Alarme aus. Hingegen löst ein Baum der sich im Wind bewegt keinen Alarm aus. Fehlalarme werden durch die intelligente Software MxActivitySensor drastisch reduziert.
Auch die neue Software MxLeo (Lowlight Exposure Optimization) ist bereits auf den Mobotix-Kameras installiert. Die Software nutzt die höhere Lichtempfindlichkeit der neuen 6MP-Bildsensoren und den schnelleren Kameraprozessor zur Bildoptimiereung bei Situationen mit wenig Umgebungslicht

Perfekt und bei jedem Wetter zuverlässig: Das Gehäuse der Mobotix M26 ist perfekt auf den sicheren In-/Outdoor-Betrieb, mechanische Stabilität und problemlose Montage optimiert. Selbst das Netzwerkkabel wird im Inneren des mitgelieferten Wandhalters geschützt verlegt. Mit dem mitgelieferten Wand-/Deckenhalter kann die Kameraposition bei der Montage und auch danach flexibel in verschiedene Richtungen verändert werden und findet so auch in verwinkelten Ecken eine Montagemöglichkeit. Nach dem Abschluß der Kamera - Justierung kann die Kamera - Position durch Spezialverschraubungen mit dem Wand-/Deckenhalter zuverlässig fixiert werden. Starker Wind oder kleinere herabfallende Äste können die Kameraposition dadurch nicht verändern. Durch die Spannungsversorgung der Mobotix M26 (Leistungsaufnahme 4,5W) über PoE (Power over Ethernet) erfolgt die Datenübertragung und die Spannungsversorgung über das Netzwerkkabel (LAN-Kabel). Die Wetterfestigkeit nach IP66 und der sehr weite Temperatureinsatzbereich von -30 bis +60°C sprechen für die Robustheit der Mobotix M26.

Die Mobotix M26 - ausgestattet mit einem schnellerem Kamera - Prozessor, ONVIF und H.264: Die Mobotix M26 setzt vollständig auf die hervorragenden technischen Eigenschaften der Mobotix M25 auf. Und die Mobotix M26 bietet noch mehr: Der leistungsstärkere Kamera - Prozessor der M26 liefert auch bei hohen Auflösung bis zu 2-mal mehr Bilder pro Sekunde als bisher. So lassen sich schnelle Bewegungen noch besser erfassen. Der neue Kameraprozessor verfügt über einen integrierten H.264 Encoder. Damit unterstützt Mobotix jetzt die Kompressionsverfahren H.264, MxPEG und MJPEG. Die Mobotix M26 unterstützt den ONVIF-Standard zur Videoübertragung und Kamera-Einbindung. ONVIF (Open Network Video Interface Forum) ist eine im Jahr 2008 gegründete Non-Profit-Organisation mit inzwischen fast 500 Mitgliedern die die Entwicklung offener weltweiter Standards für eine effektive Zusammenarbeit von IP-basierten physischen Sicherheitsprodukten fördert. Durch die ONVIF - Unterstützung wird die Systemintegration von MOBOTIX Kameras in Videoüberwachungsanlagen anderer Hersteller deutlich vereinfacht.

Kameravarianten: Die M26 ist in den Modellvarianten M26 Day, M26 Night, M26 CSVario, M26 CSVario Night verfügbar. Für Anwendungen mit anspruchsvollen Anforderungen im Megapixel-Bereich sind alle M26-Serien einsetzbar und liefern mit den Farb- und s/w-Bildsensoren bis 6MP (3072x2048 Pixel) Bildauflösung. Die Mobotix M26 - Kameras verfügen über Audio-Unterstützung (Mikrofon und Lautsprecher) und einen internen DVR (bis 64 GB). So ist die lokale Aufzeichnung in der Mobotix-Netzwerkkamera ohne Netzwerklast über Tage oder Wochen möglich. Auch die Aufzeichnung direkt auf NAS und PC/Server ist möglich. Durch die kostenlose Bereitstellung der Mobotix Videomanagement-Software MxCC ist die zuverlässige Aufzeichnung auf einem Standard-NAS ohne teure Spezial-Software möglich.

M26 weltweit präsent auf Smartphone, Tablet und PC: Wie bei allen Mobotix - Kameras unterstützt die Software der Mobotix M26 die Übertragung der Live-Bilder weltweit auf jedes moderne Smartphone mit iOS und Android und Windows. Die klaren Displays und hohen Auflösungen der aktuellen Smartphones sorgen für sehr gute Bilder. Damit es bei dem Remotezugriff auf die Mobotix-Kamera nicht zu Sicherheits-Problemen kommt, ist die Mobotix M26 mit einer detaillierten Rechtevergabe ausgestattet. Jeder Betrachter darf nur das sehen und ausführen, was der Kamera-Administrator freigeschaltet hat.

Software (kostenlos): Mobotix stellt die Software Video-Management-Software MxEasy, Leitstandsoftware MxControlCenter (MxCC) und MxManagementCenter (MxMC), MOBOTIX App für iOS-Geräte ab iOS 5.0 für die Live-Bild-Betrachtung und die Aufzeichnung der Kameradaten kostenlos zur Verfügung.


Unser Tipp: Wählen Sie für Ihre Projekte die Mobotix M26. Der schnellere Prozessor schafft Ressourcen für zukünftige Anwendungen auf der Mobotix Kamera, höhere Bildraten und die zukünftige ONVIF - Unterstützung.

Mobotix M26 iPhone4




Dieses Produkt finden Sie in unseren Netzwerkkamerashop.