Mehr Sicherheit durch den Einsatz der Netzwerkkameras von Mobotix und Axis

                                       

Ingenieurbüro Manthey

              info@die-netzkamera.de

Die neue Wärmebildkamera M15D-Thermal von Mobotix

Wetterfeste PoE-Wärmebildkamera mit Thermal-Sensor zur Detektion + einem 6MP-Sensormodul zur Identifizierung

Kamera Mobotix M15 Thermal

Kurzeinführung Wärmebildkamera:
Eine Wärmebildkamera, häufig auch Infrarotkamera oder Thermalkamera genannt, macht die Wärmestrahlung, die von jedem Objekt unterschiedlich intensiv abgestrahlt wird, sichtbar. Diese Wärmestrahlung (thermische Strahlung) ist unsichtbar, weil seine Wellenlänge im Infrarotbereich für das menschliche Auge zu lang ist. Je nach Intensität der Wärmestrahlung, ist die Wärme aber doch fühlbar z.B. bei glühenden Maschinenteilen oder Feuer. Die Wärmebildkamera erzeugt Bilder aus der thermische Strahlung und macht sie damit sichtbar. Die Bilder basieren auf den Temperaturunterschieden zwischen einzelnen Objekten. Je empfindlicher die Wärmesenoren der Wärmebildkamera sind, destso detaillierter sind die dargestellten Bilder.

Der modulare Aufbau der Mobotix M15D-Systemplattform sorgt auch bei der MOBOTIX-Wärmebildkamera für enorme Flexibilität: Die Mobotix M15D-Thermal wird standardmäßig mit einem Thermal-Bildsensor und einem Blindmodul (zum Erhalt der Wetterfestigkeit nach Schutzklasse IP66) ausgeliefert. Damit ist die Detektion (Erkennung) von Objekten und Personen, gewöhnliche Hauptaufgabe einer Wärmebildkamera, gewährleistet. Die M15-Thermal kann jetzt noch zusätzlich ein beliebiges MOBOTIX-Sensormodul (6MP, Farbe oder Schwarzweiß, Tele bis Hemispheric, mit oder ohne Long-Pass-Filter/LPF) aufnehmen. Mit der Kamerasoftware werden dann bei Bedarf einer der beiden Bildsensoren (Thermal oder Standard) oder beide gleichzeitig mit Doppelbilddarstellung aktiviert.

Wesentliche Eigenschaften


Unterschiedliche Objektiv-Varianten

Die M15D-Thermal ist in drei unterschiedlichen Varianten erhältlich, die sich ausschließlich durch das mit dem Thermal-Bildsensor verbaute Hochleistungsobjektiv unterscheiden:

Für die (optionale) Ausrüstung der MX-M15D-Thermal-Kamera mit einem 6MP-Bildsensor stehen alle Mobotix-M15 Sensormodule Tag/Nacht zur Verfügung.
Basierend auf der bewährten M15-Systemplattform bietet die neue M15D-Thermal völlig neue Einsatzmöglichkeiten. In Kombination mit der bereits vorhandenen Sensorik der Kamera und den Analysefähigkeiten der Kamerasoftware (MxActivitySensor, Video-Bewegungserkennung, Ereignislogik ...) können jetzt auch bei völliger Dunkelheit Personen und Fahrzeuge und deren Bewegungsrichtungen zuverlässig detektiert werden.
Eingesetzt werden kann die Mobotix M15D-Thermal in der Videoüberwachung und Sicherung von Firmengeländen, Flughäfen, Sicherheitsbereichen.... Durch die Ausrüstung mit einem 6MP-Bildsensor und dem Thermalsensor ist eine lückenlose 24h Überwachung möglich.
Aber eine Thermalkamera kann noch mehr. Gerade im industriellen Bereich zeigt mit der Darstellung der Temperatur-Änderung bei der Überwachung von Stromleitungen und Schaltschränken, überhitzten Aggregaten und Maschinen im Produktionsbereich, Leckagen von Dampfleitungen... die Wärmebildkamera ihre Vorteile. Auch für den Brandschutz kann die Mobotix M15-Thermal wirkungsvoll eingesetzt werden, denn überhitzte Bauteile können innerhalb kürzester Zeit zum Brandherd werden. Eine herkömmliche Kamera zeigt erst etwas an, wenn der Brand bereits ausgebrochen ist.

Quelle Bilder: Mobotix